Anwendungsgebiete - Futtermittelzusatzstoffe

Rinder

Kälber

In den ersten 8 Lebenstagen führen pathogene Keime und in der Folge Kälberdurchfall zu deutlichen Verlusten.

» mehr Informationen

Milchkühe

Viele unerklärliche Erkrankungen und Merkmale von Leistungseinbußen sind auf Toxinbelastungen des Futters zurückzuführen.

» mehr Informationen

Mastbullen

Der Erfolg der Bullenmast hängt von der Reduzierung des Stresslevels ab.

» mehr Informationen

Schweine

Saugferkel

In den ersten 6 Lebenstagen bilden sich Verluste und Kümmerer infolge teils erheblicher Durchfallgeschehen aus.

» mehr Informationen

Zuchtsauen

Die Schweinehaltung kennt unzählige Erscheinungsformen von Leistungseinbußen.

» mehr Informationen

Mastschweine

Kannibalismus in Zeiten des Kupierverbots, Lahmheitserscheinung und Ohrrandnekrosen, Durchfallerscheinungen etc.

» mehr Informationen

Geflügel

Legehennen

Unbehandelte Schnäbel, gesteigerte Mortalität, erhöhter Stress und eine aufwendigere Futteraufnahme, machen die Legehenne senibel, auch gegenüber Mykotixine im Futter

» mehr Informationen

Mastbroiler

Infektionsdruck ist einer der wesentlichen Dämpfer für den wirtschaftlichen Ertrag in der Hähnchenmast.

» mehr Informationen

Großgeflügel

Kaum ein Nutztier ist so infektionsanfällig wie etwa die Pute oder die Ente.

» mehr Informationen

Aquakultur

Fische/Shrimps

Aquatische Organismen in der Aquakultur sind um ein Vielfaches anfälliger gegen Mykotoxine im Futter als alle anderen Nutztiere. Sie sind die sensibelsten Organismen in Bezug auf alle Formen pathogener Keime und Viren.

 

Unsere Forschung gibt Antworten. Wir haben einen Zusatzstoff für aquatische Organismen entwickelt, patentiert und wissenschaftlich getestet. Für mehr Ertrag, geringere Mortalität und gleichförmigeres Wachstum.

 

» mehr Informationen